23.07.2019 FC Saburtalo vs Dinamo Zagreb 0:2

Championsleauge, 2. Qualifikationsrunde

Zuschauer: 15.165

Mikheil Meskhis sakhelobis Stadioni: Tbilisi

Vor einigen Wochen bekam ich feuchte Augen, als ich die Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde sah. Nach dem Hinspiel der ersten Runde sah es sehr gut aus und das Traumlos Zagreb schien nach Tiflis zu kommen. Im Rückspiel führte dann plötzlich Tiraspol mit 0:3 in Tiflis und ich bekam das kalte Zittern. Im Youtube Stream sah ich die letzten Minuten und jubelte mit, als Saburtalo das Ding noch rettete. Also wurde die Reiseplanung etwas adaptiert, denn das Spiel konnte man sich nicht entgehen lassen.

Am Spieltag selber kamen wir mit dem Minibus nach Tiflis, bezogen unsere Unterkunft und trafen uns dann mit zwei fußballfernen Menschen, die zufällig ebenfalls in Tiflis waren. Nach einem Abendessen und fantastischem georgischen Wein war dann auch der Wiederstand gebrochen und wir zogen als Quartett in Richtung Stadion im Tifliser Vorort Saburtalo, der dem Verein auch seinen Namen gibt.

Die Eintrittskarte kostete heute einen stolzen Lari und somit umgerechnet 0,33€. Absolut Wahnsinn für so ein Spiel. Wir passierten die Kontrolle und wurden direkt herausgezogen und mussten unsere Pässe zeigen. Schon da schwante mir böses. Als wir den Block betraten folgte eine weitere Kontrolle. Später fand ich dann heraus, dass die Gäste aus Zagreb aufgrund einer UEFA Sperre nicht ins Stadion dürften. Dennoch hatten es circa 20 Kroaten ins Stadion geschafft, die sogar zwei Fahnen hielten und ein Spruchband gegen die Vereinsführung zeigte. In den ersten Minuten verschafften sich die Zagreber auch durchaus Gehör. Relativ schnell kamen dann jedoch Polizei und Ordnungskräfte und es kam zu Diskussionen. Kurz vor der Halbzeit verließen die Zagreber dann den Block und ich konnte sie auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr wahrnehmen. Im Nachgang las ich dann von einem Angriff auf die Zagreb Fans in Tiflis, der womöglich vom korruptionsumwitterten Zagreber Präsidenten orchestriert wurde. Kranke Welt!

Das Stadion war richtig voll und es kamen auch nach Anpfiff immer noch mehr Leute ins Stadion. Es war extrem wuselig und machte wirklich Spaß zuzugucken. Eine organisierte Fanszene der Tifliser gab es nicht, aber es gab ab und zu einfachen Support und Klatschrythmen. Machte alles wirklich Spaß. Als dann auch noch ein strömender warmer Sommerregen einsetzte, war mein Glück perfekt. Ein wirklich schöner Moment!

Auf dem Spielfeld spielte Saburtalo mutig nach vorne, aber spielte zu wenige Chancen heraus. Zagreb hingegen war eiskalt und nutzte die einzigen beiden Chancen. So ging es 0:2 aus und Zagreb verschaffte sich eine sehr komfortable Position für das Rückspiel. Wir liefen dann im Regen nach Hause und landeten um Mitternacht glücklich im Bett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s