15.08.2020 FV Engers- Sportfreunde Eisbachtal 1:0 n.V.

Rheinlandpokal

Zuschauer: 500

Stadion am Wasserturm: Engers

An einem trüben Arbeitstag entschweiften meine Gedanken wie so oft zum Fußball. Am Wochenende standen die Landespokalfinals an und ich klickte mich durch die Liste der verschiedenen Partien. Teilweise wurden zumindest einige Zuschauer zugelassen. Beim FV Engers horchte ich auf. Engers ist nicht allzu weit entfernt und die Facebookseite des Vereins verriet, dass noch eine zweistellige Anzahl an Tickets in der Geschäftsstelle einer Versicherung zu haben sei. Den Laptop zuklappen und nach Engers eilen, schrie mein Herz. Doch der Kopf protestierte.

Während die Stunden meines Arbeitstages zäh verflossen, füllte sich mein Herz immer mehr mit Gram. Pokalhalbfinale in Engers- sollte das wirklich ohne mich stattfinden? Plötzlich erinnerte ich mich an eine längst aus der Mode gekommene Technologie. Die Telefonie. Ich nahm all meinen Mut zusammen und wählte die Nummer des Versicherungsbüros in Engers. Nach drei Minuten schlug ich wilde Flick-Flacks durch unser Wohnzimmer. Zwei Karten würden an der Tageskasse auf uns warten.

Am Spieltag nutzen wir das schöne Wetter und fuhren mit dem Fahrrad immer den Rhein hinauf und erreichten mit einigen Stopps nach etwa vier Stunden Engers. Ein Schmankerl war die Eisenbahnbrücke über den Rhein, die wir mit dem Fahrrad passieren konnten. Engers war am Start und so hatte sich bereits eine respektable Schlange am Eingang gebildet. Die Leute hielten sich diszipliniert an die Abstände und die Registrierung der Zuschauer war bereits vorab durchgeführt wurden. So waren wir schnell auf dem Sportplatz und konnten direkt bei einer Siedewurst zuschlagen.

Ganz versunken in meine Siedewurst verlor ich mein ebenfalls erstandenes Radler aus den Augen. Wurst aufgegessen und wie gut tat jetzt der Schluck „Bier“ (Grüße an LMK und Tschernie). Doch irgendwas war anders. Geistesgegenwärtig spuckte ich aus und beförderte eine Wespe aus meinem Mund. Das Biest hatte sich durch einen Stich noch in meiner Lippe verewigt, aber das schlimmste konnte ich verhindern. Da die Lippe leicht anschwoll, bat ich den Klabauterkeaper mir etwas zum Kühlen zu besorgen. Kurze Zeit später wurde ich hektisch herbeigewunken und lief zehn Minuten vor dem Anpfiff an den Spielern vorbei über den Platz. Zum Glück haben die Masken ja auch einen gewissen Vermummungseffekt und so konnte man mein Unwohlsein wohl nur erahnen.

Ich wurde dem Mannschaftsarzt vorgeführt, der sich den Stich ansah und mich erst mit Kunsteis und dann mit richtigem Eis versorgte. Da sein Adjutant erst einen ganzen Gletscher brachte, musste dieser noch geteilt werden. Eines der auf dem Boden liegenden Stücke wurde mir dann vermacht und so schwoll die Lippe auch nicht wirklich an. Vielen Dank an den FV Engers für die ganze Fürsorge.

Ich verpasste nicht einmal den Anpfiff und langsam ließ auch das Adrenalin nach, sodass ich entspannt das Spiel verfolgen konnte. Der Verein hatte ein wirklich starkes Konzept entwickelt, sodass trotz der anwesenden 500 Zuschauer die Mindestabstände stets eingehalten wurden. Außerdem ging es hier natürlich um die Chance auf den Einzug in den DFB Pokal. Beide Mannschaften fighteten und wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Trotz etlicher Chancen auf beiden Seiten, wollte der Ball in der regulären Spielzeit nicht über die Linie. In der Verlängerung schoss Engers den vielumjubelten Führungstreffer und konnte die Führung verteidigen.

Auf den Rängen war auch einiges geboten. Die uns schon bekannte Jugendgang unterstützte auch heute den FV Engers unterhaltsam auf den Rängen. Highlights waren unter anderem: „Ohne Corona, wären wir gar nicht hier“ und „Wo sind Eure Hooligans?“. Ansonsten waren auch die normalen Zuschauer extremst unterhaltsam, die unter anderem den Linienrichter mit Bier überschütteten und jahrhundertealte Dorfdispute ausfochten. Es war einfach ein rundherum toller Nachmittag. Nach dem Abpfiff nahmen wir die Bahn und speisten uns noch durch den Nahen Osten, ehe wir glücklich ins Bett fielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s