03.10.2021 SC Staaken II- Weissenseer FC 1:3

Landesliga

Zuschauer: 110

Sportpark Staaken

Sonntagmorgen und der Wecker klingelte verdammt früh. Ich schälte mich aus meinem Bettchen in Friedrichshain, verabschiedete mich herzlich und umkurvte auf dem Weg zur S-Bahn Rückstände der vergangenen Nacht. Bloß weg hier und rein in die erstbeste S-Bahn und noch schnell die komplette Logistik umgeworfen, sodass ich am Westkreuz von meiner Begleitung für den heutigen Tag eingesammelt wurde. Gemeinsam ging es dann mit dem Auto ganz in den Berliner Westen nach Staaken. Da unsere beiden Mägen knurrten, entschieden wir uns noch für einen Stopp beim Dorfbäcker und fuhren dann mit vollgepackten Händen zum Platz in Staaken.

Wieder einmal kostete uns ein übermotivierter Schiri den Anpfiff. Um 9:58 wurde bereits angepfiffen, sodass wir den Pfiff hörten und erst zur zweiten Spielminute das Gelände betraten. Die Anlage war jetzt nicht wirklich aufregend, aber es gab einige Sitzschalen auf der einen Seite und ansonsten die Möglichkeit sich elegant an die Bande zu lehnen. Wir entschieden uns für die letztere Option und frühstückten erst einmal ganz gemächlich.

Die zweite Mannschaft vom SC Staaken war heute eigentlich der klare Favorit. Man spielte gegen den Tabellenletzten aus Weißensee. Unsere Augen sahen jedoch ein ausgeglichenes Spiel. Die Gäste waren bissiger und gewannen die entscheidenden Zweikämpfe. Bei Staaken gab es einige Diven, die viel zu viel Energie darauf verwendeten, sich zu beschweren, anstatt einfach Fußball zu spielen. So war das Endergebnis von 1:3 am Ende nicht unverdient.

Die Gäste wurden von circa 8 Fans begleitet, die ein enges Verhältnis zur Mannschaft zu pflegen schienen und sich hinter einer kleinen Zaunfahne positionierten. Ein ausgewechselter Spieler umarmte jeden der Fans und nach dem Spiel kam es noch zu einer intensiven Feier. Dabei wurde sogar eine Fackel gezündet. Amateurfussball- was möchtest Du mehr?

Wir machten uns nach dem Anpfiff zu Fuß auf den Weg zum nächsten Ground, denn das Spiel der Spandauer Kickers wurde 30 Minuten nach Abpfiff in unmittelbarer Nähe angepfiffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s