28.10.2018 Holzwickeder SC- SC Paderborn II 1:1

Oberliga Westfalen

Zuschauer: 180

Emschestadion: Holzwickede

Nach dem Schockspiel vom Vortag, freute ich mich auf einen ruhigen Fußballnachmittag. Aufgrund der abartig niedrigen Temperaturen, sank die Vorfreude schnell um einige Grad ab. Um der Kälte möglichst spät ausgesetzt zu sein, zögerten wir unser Eintreffen am Stadion heraus. Am Einlass, gab es dieses Mal keinen Weg vorbei und wir mussten 8 Euro für eine Eintrittskarte bezahlen. Immerhin die Damen kamen für einen schlappen Vierer herein. Am Mittag hatte Röller noch getönt: „500-600 Zuschauer- Das ist Ruhrpott, die leben Fußball“. Röller vergaß dabei, dass die Pottler durch die ganze Schachtarbeit warme Temperaturen gewöhnt sind, aber sie das noch lange nicht kälteresistent macht. Dementsprechend dürfte sich so mancher den Spielbesuch gekniffen haben und es waren lediglich knapp 200 Leute zugegen.

Auch wir machten einen direkten Abstecher in das urige Vereinsheim. Und nachdem mich die Thekendame gekonnte fünf Minuten ignoriert hatte, lief ich pünktlich zum Anpfiff mit einem Stück Kuchen bewaffnet auf den Sportplatz hinaus. Das Stadion ist nach einem in Holzwickede ansässigen Unternehmen benannt und für Oberligaverhältnisse durchaus respektabel. Es gibt eine Tribüne auf einer Seite, die etlichen Hundert Zuschauern Platz bietet. Wir nahmen auf den Stufen auf der gegenüberliegenden Seite Platz. In der Halbzeit, nahm dann ein Großteil der Zuschauer- uns eingeschlossen- Zuflucht im Vereinsheim.

In der zweiten Halbzeit, nahmen wir dann auf der Tribüne Platz und konnten dadurch etliche Male beherzt lachen, ob des Verhaltens des Paderborner Trainers. Beide Mannschaften spielten einen gepflegten, munteren Fußball und trennten sich völlig verdient mit 1:1 Unentschieden. Eine kleine Enttäuschung gab es nach Spielende, denn unsere fünf Tombolalose brachten uns weder das BVB Trikot noch den Bayern München Schal. Schade, denn bei Hertha sind ja alles nur Chaoten! Wir nahmen dann Reißaus, drehten die Autoheizung auf Vollgas und läuteten die Abschiedsglocken, nach einem wechselhaften, aber intensiven Wochenende im Kohlepott.

IMG_2598IMG_2602IMG_2597

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s