10.08.2019 Würzburger Kickers vs TSG Hoffenheim 4:5 n.E.

DFB Pokal

Stadion am Dallenberg: Würzburg

Zuschauer: 13.090

Würzburg stand schon ewig auf meiner Liste der zu kreuzenden Grounds. So richtig weiß ich gar nicht warum. Hoffentlich irgendein heerer Grund. Wahrscheinlich war es aber Geltungssucht, denn auf meiner My-Maps-Karte klafft in der Mitte Deutschlands ein riesiges Loch. Würzburg war da ein guter Ansatz um die Blutung zumindest ein wenig zu stoppen. Und nun war es endlich soweit. Am Nachmittag traute sich die Sonne dann sogar hervor, was sehr angenehm war. Wir fuhren mit dem Auto ein Stück in Richtung Stadion, um den Sandhäuser Supergau heute zu vermeiden. Das lief dann ausgesprochen gut, denn wir fanden einen tollen Parkplatz in Stadtnähe und mussten nur noch 30 Minuten bis zum Stadion laufen. Dazu ein wirklich schöner Weg. So muss das sein!

Wir kamen dann auch schnell durch die Kontrollen und nahmen unsere Plätze ein. Wir saßen in der ersten Reihe auf Höhe der Eckfahne und konnten somit die Hoffenheimfans nicht sehen. Welch Drama. Dafür hatten wir einen guten Blick auf das Spielfeld und die Heimkurve. Mich erinnert das Stadion in Würzburg etwas an das Stadion in Wiesbaden. Es könnte aber auf jeden Fall schlechter sein. Nur eine überdachte Tribüne, viele Stehplätze. So leicht kann es sein.

Würzburg startete mit einer Choreo in die Partie. Wiederum simpel, aber ein schöner Schriftzug und ein geschlossenes Bild. Gefiel mir gut. Auch in der Folge war die Stimmung wirklich gut. Die Kurve trieb die Kickers an und wir hörten die Würzburger deutlicher, als die Hoffenheimer, die direkt neben uns waren. In der zweiten Halbzeit war dann eine richtig geile Pokalstimmung und alle Tribünen rasteten einfach aus und peitschten die Mannschaft nach vorne. „Macht sie alle- schießt sie vom Dalle“ hallte es durch das Stadion. Es war wirklich sehr geil! Das erlebt man viel zu selten.

Hoffenheim war mit erschreckend vielen Leuten vor Ort. Bis auf einige Fahnen und gelegentliche Gesänge fielen diese aber nicht weiter auf. Ein sehr schwacher Auftritt.

Das Spiel war extrem geil. Hoffenheim machte das clever und nutzte die wenigen Chancen eiskalt. So war die Lage mit dem 0:2 eigentlich schon aussichtslos. Würzburg gab jedoch nicht auf und konnte wirklich noch ausgleichen. Jetzt tobte das Stadion und selbst der Sieg war durch einige Chancen wirklich drin! Leider klappte es nicht in der regulären Spielzeit. Hoffenheim ging in der Nachspielzeit erneut in Führung. Würzburg zeigte noch einmal Moral und glich aus. Was ein geiler Auftritt. Leider war es dann wie immer: Im Elfmeterschießen gewannen die Bösen. Wieso passiert das immer genauso? Während die Hoffenheimer pöbelten, zeigte das Würzburger Publikum Größe und feierte die Mannschaft mit Standing Ovations. Völlig zurecht, denn das war ein unfassbarer Pokalfight. Danke für das schöne Erlebnis!

Wir liefen dann noch in die Stadt und ließen den schönen Tag mit fränkischem Wein und deftiger deutscher Küche ausklingen. Dafür lieben wir den Pokal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s