30.08.2019 Bonner SC vs Borussia Mönchengladbach II 2:3

Regionalliga West

Zuschauer: 988

Sportpark Nord: Bonn

Welchem Fußballfan läuft nicht ein kalter Schauer über den Rücken, wenn er oder sie den Namen dieser Partie liest? Man ist ja schon irgendwie zwanghaft und so erreichte mich bei der Suche nach Fußballspielen in der Mitte der Woche die Kunde, dass der Bonner SC ein Heimspiel haben würde. Richtig eingeplant, war ein Spielbesuch nicht, aber wir wollten uns die Option zumindest offenlassen. Das Wetter war an diesem Freitag absolut herausragend und so genoss ich die ersten Stunden des Wochenendes erst einmal im strahlenden Sonnenschein. Nach einer netten Pizza, hatte der Zeiger etwas weniger Umdrehungen gemacht als gedacht und so fuhren wir noch zum Sportpark Nord.

Die Partie haute mich jetzt nicht vom Hocker, aber ich hatte einfach mal wieder Lust im Sportpark Nord zu sein. Wirklich ein schönes Stadion, in dem man gerne Zeit verbringt. 10 Euro für einen Stehplatz waren auch verschmerzbar und in der ersten Halbzeit saßen wir noch wunderbar in der Sonne und genossen das Leben. Erstaunlich viele weitere Menschen befanden sich heute im Stadion und so wurde fast die vierstellige Marke geknackt. Die erste Mannschaft der Borussia spielte zeitgleich gegen Leipzig, sodass keine Gladbachfans zugegen waren. Das Spektakel auf den Rängen hielt sich erwartungsgemäß dann auch in Grenzen. Auf der Haupttribüne, trommelten die Supporters das gesamte Spiel und sangen ihre Lieder. Ansonsten fiel das Publikum durch Kommentare auf, die man in dieser Form nur im Rheinland hört. Fußball gibt schon immer viele regionale Besonderheiten her und wenn man hier nicht wohnen müsste, dann könnte man es fast niedlich finden.

Das Spiel war wesentlich besser als erwartet. Beide Mannschaften drängten munter nach vorne und spielten sich viele Chancen heraus. Gladbach hatte immer etwas die Nase vorn, aber die Bonner wollten gewinnen und kämpften auf eine beeindruckende Art und Weise. So war es ein abwechslungsreiches Spiel, das fünf Tore bereithielt. Die Gäste aus Gladbach konnten durch ein 2:3 die drei Punkte aus Bonn stibitzen.

Nach dem Abpfiff, schwangen wir uns auf unsere Fahrräder und fuhren nach Hause. Auch schon wieder zwei Monate her, dass ich einen Freitagabend zu Hause war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s