29.09.2019 1. FC Köln vs Hertha BSC 0:4

Bundesliga

Zuschauer: 49.700

Müngersdorfer Stadion: Köln

Einmal pro Jahr haut die alte Dame einen raus. Heute war es wieder einmal so weit und ich hatte ein ziemlich gutes Gefühl. Die Wettanbieter sahen es anders und boten hohe Quoten auf einen Auswärtssieg an. Mit 10 Euro auf ein Handicap 3:0 wäre man sicher reich geworden. Der Termin um 18:00 auf einen Sonntag war beschissen, aber für mich sehr gut machbar. Aber bevor alle Berliner beginnen hasserfüllt zu werden… Der nächste Freitag kommt sehr bald…

Der Tag begann sehr entspannt und zunächst wurde ausgeschlafen, bevor weitere Amtshandlungen eingeleitet wurden. Auch danach schoben wir eher eine ruhige Kugel, ehe sich gegen 16:00 unsere Wege trennten. Röller zog es vor nach Friesdorf zu fahren, während das Flaggschiff, der Klabauterkeaper und ich mit dem Auto nach Köln fuhren. Die geplante Fahrradtour blieb so leider auf der Strecke. Die Fahrt ging schnell und in einem Anflug geistiger Klarheit schaltete das Flaggschiff das Autofahrergehirn aus, bog auf einen Feldweg und sicherte sich entspannt einen Parkplatz. Das ermöglichte uns noch auch einen schönen Sonntagsspaziergang und so flanierten wir durch den äußeren Grüngürtel zum Stadion. Eine sehr schöne Variante der Anreise, die positive Abwechslung reinbrachte.

Die Berliner Neuner standen noch im Stau und ich nutzte die gute Einlasssituation, um schon einmal den Block zu betreten. Ganz kurz vor Anpfiff kamen dann die Leute rein und durch das hektische Aufbauen der Fahnen verträumte ich dann sogar den Anpfiff. Erwartungsgemäß wurde es dann im unteren Bereich des Blocks sehr voll. Wir standen für die späte Ankunftszeit sogar noch verhältnismäßig gut. Heute passte dann auch sehr viel. Auch bedingt durch den Spielverlauf wussten wir heute wirklich zu überzeugen. Der Stehplatzblock war ausverkauft, was für die Anstoßzeit auch nicht selbstverständlich ist und es wurde laut. Eine super Liedauswahl, ausgelassene Stimmung, guter Tifoeinsatz und ein paar Spitzen gegen Köln. Ich fand es rundherum gelungen. Auch das Spruchbandbattle gegen die Kölner fand eine Fortsetzung: „Kölner Keller dichtmachen! Damit eure Schwester wieder einen Schlafplatz hat!“ Da freuen sich Traditionalisten, dass diese Serie nicht eingestellt wurde.

Köln gefiel mir besser als in vielen Spielen der letzten Jahre. Gerade nach dem 0:4 imponierte es mir, dass sie nicht aufsteckten. Viel an kam jedoch nicht bei uns und der aktive Haufen wirkt manchmal fast ein wenig isoliert. Bereits nach dem 0:3 verließen die Zuschauer in Scharen das Stadion. Nach dem 0:4 war bestimmt ein Fünftel der Zuschauer schon auf dem Heimweg. Passt irgendwie zum Rheinland. Schönwetterfans!

Köln startete besser in die Partie, aber unser Rune hielt den Kasten sauber. Durch einen Flatterball von Dilrosun konnten wir 0:1 in Führung gehen. Durch den Videobeweis wurde ein Kölner dann vom Platz gestellt. In der Folge übernahm Hertha die Kontrolle und spielte endlich souverän. So waren auch die Tore 2, 3 und 4 nicht völlig unverdient. Ein wunderschöner Sieg, der hoffentlich Selbstvertrauen bringt. Schießen wir Düsseldorf noch weg und dann ab in die Länderspielpause!

Nach dem Spiel feierte ich noch die Mannschaft und dann ging es mit der Straßenbahn und dem Zug zügig nach Hause. Auch jetzt, beim Schreiben der Zeilen habe ich noch ein Lächeln auf den Lippen. Weiter geht’s!

Wie immer besten Dank an den Klabauterkeaper und Erkner für die Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s