24.10.2020 SV 06 Röchling Völklingen vs SG Pfeddersheim 1:1

Zuschauer: 103

Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar

Hermann-Neuberger-Stadion: Völklingen

Eigentlich hatten wir die Partie in Homburg zu unserem Zielspiel an diesem Wochenende auserkoren. Durch einige Kniffe konnten wir die Postleitzahlensperre im Vorverkauf umgehen und hatten uns schon Tickets gesichert. Zur Wochenmitte kam jedoch die Nachricht, dass das Spiel aufgrund der hohen Fallzahlen in Homburg ohne Zuschauer stattfinden würde. Das Oberligaspiel in Völklingen fand jedoch noch statt, sodass wir schnell eine Alternative gefunden hatten.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren wir auch heute wieder relativ früh am Stadion und konnten bereits eine Stunde vor Anpfiff das Stadioninnere betreten. Das Stadion war wirklich sehr sehenswert! Die Spielstätte ist einem vor allem durch den FC Saarbrücken ein Begriff. Die Saarbrücker mussten aufgrund des Umbaus des heimischen Stadions in den vergangenen Jahren nach Völklingen ausweichen und sind mit dem Exil nie warm geworden. Sicherlich verständlich, da niemand gerne sein eigenes Stadion verlässt. Aus neutraler Perspektive ist das Stadion in Völklingen jedoch ein echter Hingucker. 1930 eröffnet, hat die Schüssel mittlerweile einen wunderbaren Charme. Eine kleine überdachte Haupttribüne und ansonsten Stehplätze auf drei der vier Seiten. So muss ein Fußballstadion aussehen.

Völlig begeistert waren wir, als wir feststellten, dass es auch noch ein integriertes Vereinsheim gab. Dort konnte man auf der Terrasse sitzen und einen perfekten Blick über das Spielfeld genießen. So saßen wir gemütlich in der Lokalität, bestellten Getränk nach Getränk und ließen den saarländische Singsang auf uns wirken. So lässt es sich doch leben! Vereinzelt hörte man auch etwas Französisch. Generell kann man nach dem Wochenende sagen: Das Saarland ist definitiv besser als sein Ruf! Wir waren so rundherum glücklich, dass wir die komplette erste Halbzeit auf der Terrasse verbrachten.

Zur zweiten Hälfte suchten wir uns dann einen luftigen Platz hinter dem Tor und bewunderten die vielen Saarbrücker Aufkleber. Insbesondere die Freundschaft nach Salzburg wurde durch sehr viele Aufkleber unterstrichen. Auf dem Platz konnte man eine sehr ausgeglichene Partie betrachten. Beide Mannschaften trennten sich 1:1. Nach dem Spiel drehten wir mit Hertha am Ohr noch eine kleine Runde durch das eher hässliche Völklingen und sagten dann Adieu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s