29.08.2021 GS Loures- Corruchense 3:1

Campo José da Silva Faria: Loures

Zuschauer: 150

Campeonato Portugal

Nach einem heute gemütlichen Start in den Tag fuhr ich mit der Metro einmal die gesamte gelbe Linie entlang und stieg in der Endstation in Odivelas aus. Dort drehte ich eine Runde durch den Vorort von Lissabon (wobei Odivelas als eigene Stadt gilt) und war von der Stimmung ganz angetan. Hier war viel los, es gab einige Restaurants und Kneipen und man schien es ganz gut aushalten zu können. In einem schicken Restaurant aß ich dann ein sehr gutes Mittagessen und stärkte mich für den weiteren Weg.

Ich hatte im Vorfeld keine große Lust mich durch die Linienbuspläne zu arbeiten und hatte daher entschieden die letzten sechs Kilometer zu Fuß zum Stadion zu gehen. So eine Entscheidung ist immer ein wenig eine Wundertüte (siehe Porto II). Dieses Mal sollte ich sie jedoch nicht bereuen. Es gab einen durchgängigen Fußweg und in regelmäßigen Intervallen kleine Ortskerne, die jeweils einige Lokale anzubieten hatten. So wurde mir der Spaziergang mit einigen Tankstopps versüßt. Circa eine Stunde vor dem Anpfiff erreichte ich dann das Stadion in Loures und ging direkt zur Tageskasse. Dort erwarteten mich zwei wahnsinnig freundliche Herren, die mir ein Ticket zum fanfreundlichen Preis von 3€ überreichten und noch kurz mit mir sprachen. Mein Plan noch einen Café trinken zu gehen, wurde frenetisch begrüßt. Den Plan setzte ich dann auch in die Tat um und trödelte bis zum Anpfiff noch ein wenig durch Loures und durch zwei Bars.

Kurz vor dem Anpfiff betrat ich dann problemlos das Stadion. Heute brauchte man gar keine Form von Nachweis und suchte mir ein Plätzchen auf der Tribüne. Die unmittelbare Nähe zu den Lausprechern sorgte dafür, dass ich auch viel Platz um mich herumhatte. Das Stadion war ganz annehmbar besucht und es war ein angenehmes und ruhiges Publikum um mich herum. Als Nachzügler wurde noch ein Mitglied der „alten Garde“ eingefahren. Dieser war wohl in einer Kneipe versackt und wurde von einem anderen Fan noch mit dem Auto abgeholt und ins Stadion gefahren. So gab es ab Minute 30 eine kleine Zaunfahne und ab und zu auch einen kleinen Schlachtruf im Stadion zu hören.

Das Spiel wurde kurz vor der Halbzeit doch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters entschieden. Dieser gab nicht nur einen aus meiner Sicht unberechtigten Handelfmeter, sondern verteilte auch noch die rote Karte. Loures versenkte den Elfmeter und kontrollierte in der Folge das Spiel. Kurz vor Schluss führten sie dann mit 3:0. In den Schlussminuten wurde es dann skurril, denn die Gäste erzielten das 1:3 und erhielten in der 90. Minute noch einen Elfmeter. Es hätte wirklich noch einmal spannend werden können- aber sie schossen den Elfmeter in den Himmel. So blieb es dann bei einem verdienten 3:1 Heimsieg.

Ich stellte mich dann an die Bushaltestelle und wurde nach fünf Minuten von einem Linienbus eingesammelt, der mich mit einigen Schlaufen nach Campo Grande brachte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s