24.09.2021 FC Alverca- Vila Real 3:1

Taca de Portugal

Zuschauer: 200

Complexo Desportivo FC Alverca

Bereits zwei Wochen nach der ersten Runde ging es mit der nächsten Runde im Pokal weiter. An diesem Freitag hatte der Sportsender „Canal 11“ dieses Spiel für seine Liveübertragung ausgewählt. Das war mein Glück, denn so gab es an diesem Freitag für mich die Möglichkeit eines Spielbesuchs. Am Nachmittag fuhr ich mit dem Zug nach Alverca. Das ging wunderbar und bereits nach circa 20 Minuten hatte ich den Spielort erreicht. Ich hatte dann noch reichlich Zeit bis zum Anpfiff und nutzte diese für einen kleinen Stadtbummel und für zahlreiche kurze Tankstopps. Alverca gefiel mir dabei wirklich recht gut. Eine intakte Stadt mit schönen Restaurants, die einfach sehr lebenswert erschien.

Am Tickethäuschen war noch tote Hose und so ging der Kauf sehr entspannt von Statten. 10 € für ein Pokalspiel sind schon eher happig- aber nun gut. Direkt am Stadion gab es dann noch eine Kneipe mit dem Namen „Fora de Jogo (Abseits)“. Dort verquatschten etliche Alverca Fans die Zeit bis zum Anpfiff und auch ich kehrte noch für ein Cider dort ein. Dann ging es für mich in das Stadion, das wirklich massiv und sehenswert ist. Gerade die steile Hintertortribüne ist ein wirklicher Hingucker. In dem Block lagen dann auch schon Schwenkfahnen bereit und auch die Zaunfahne hing schon. Diese waren jedoch komplett verwaist. Das ist schon manchmal der Wahnsinn.

Die Fanszene von Alverca kam dann auch erst zur dritten Minute in den Block und hatte einen Auftakt nach Maß. Denn sofort schoss Alverca mit einem Distanzschuss die Führung. In der ersten Halbzeit gab es dann durchgehenden und auch lautstarken Support, der immer mal wieder von etwas Rauch und von Fackeln untermalt wurde. In der zweiten Halbzeit kam der Einzug dann noch ein bisschen später und erst zur 60. Minute wurde wieder unterstützt. Wo die Zwischenzeit verbracht wurde, kann man nur mutmaßen. Aber an sich ein guter Auftritt. Aus dem hohen Norden hatten sich auch circa 50 Gästefans mit auf den Weg gemacht. Es hingen zwei Zaunfahnen- es gab aber keine Anfeuerung der Mannschaft.

Das Spiel war relativ eindeutig. Alverca hatte über die gesamte Spieldauer alles im Griff. Kurz vor dem Ende wurde den Gästen noch der Ehrentreffer geschenkt und so endete das Spiel mit einem 3:1. Ich genoss noch etwas die Atmosphäre und lief dann zum Bahnhof, um den Zug nach Lissabon zu erwischen. Den milden Abend ließ ich dann noch mit schönen Fado-Klängen ausklingen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s